Geschichte unseres Vereins


Unser Verein wurde 1961 als SG- Dynamo Rathenow Abt. Judo gegründet.
Die Gründungsväter (im Bild) waren:
Dieter Lück, Karl-Heinz Wagenführ, Werner Neuwirth, Günther Mattetat, Horst Mattetat und Werner Halpaus. Der Verein entwickelte sich kontinuierlich und so stieg die Mitgliederzahl auf über 140 an.
Wir verzeichneten Erfolge auf der damaligen Bezirks- und DDR- Ebene.
Im Jahr 1990 wurde der Verein in den PSV- Dynamo Rathenow Abt. Judo umbenannt.
Es folgten die Jahre der Neuorientierung in dem Gesamtdeutschen Judo-Bund.
Leider ging die Unterstützung der Polizeibehörde immer mehr zurück.
So sah sich der Verein 1993 veranlasst, sich materiell und namentlich von der Polizei zu trennen.
Hieraus entstand der heutige Rathenower Judo Club 1961 e.V.
Im Jahr 2011 konnten wir mittlerweile unser 50. Vereinsjubiläum begehen.
Es gab eine Party im Hof der Mühle mit Livemusik und Tanz.
Am gleichen Wochenende fand auch das 30. Turnier um den Pokal der Optik statt.