Judo-Safari mit über 40 Judoka auf der Tatami


Am letzten Donnerstag im Februar, lud die Judoabteilung des Rathenower JC 1961 e.V. zur Vereinsmeisterschaft und gleichzeitig zum Abschlussteil der Judo-Safari, einer Breitensport-Aktion des Deutschen Judo Bundes ein. Der Einladung kamen über 40 Mitglieder im Alter von 4 Jahren bis zum Alter von 13 Jahren nach. Im Voraus hatten alle Teilnehmer bereits in einen athletischen Teil ihre Leistungen abgerufen. Dort wurden Werte in den Bereichen Sprung, Wurf und Lauf aufgenommen. Nun stand der Budo-Teil der Judo-Safari an. Aufgrund der sehr guten Annahme der Aktion wurden die Sportler in drei Altersgruppen und dann jeweils in Gewichtsgruppen eingeteilt. So waren für jeden Teilnehmer zwischen zwei bis vier Kämpfe gesichert. In diesen Begegnungen ging es darum so viele Punkte wie möglich zu sammeln, um sein Punktekonto für das Endergebnis der Aktion gut aufzufüllen. Hier sah man viele Punktesammler auf der Matte, und auch einige zurückhaltende Kids hat das Fieber gepackt und kamen aus sich heraus und zeigten es den Anderen. Nach den Zweikämpfen wurden die Ergebnisse gleich ausgewertet und jeder Teilnehmer durfte sich über eine Medaille der Judo-Safari 2020 freuen. Neben dem Einsatz der Zweikämpfer, haben auch unsere Jugendlichen Claudia, Rosa, Laura und Ahmad als Helfer, als Kampfrichter und in der Sportlerbetreuung erfolgreich zum gelingen der Veranstaltung beigetragen. Ebenso wenig möchten wir Angelo, Leonard, Stephie und Sara, sowie die weiteren Unterstützer unerwähnt lassen, welche die Listen führten, als Seelentröster agierten, beim Auf- und Abbau halfen oder einen weiteren Anteil mit an der Aktion trugen. Dafür an Allen recht herzlichen Dank. Denn denkt immer daran, wie es auch Xavier Naidoo in seinem Lied singt: ,,Was wir alleine nicht schaffen, dass schaffen wird dann zusammen.´´ Und genau, dass möchten wir nun am Wochenende in Klietz umsetzten. Als TEAM Rathenow auftreten, denn WIR SIND RATHENOW.